Zum Inhalt springen

Wärmepumpen in Mehrfamilienhäusern - Anwendungsmöglichkeiten in der Sanierung und im Neubau

Donnerstag / 14:00 – 17:00 Uhr
Klima Bau Zentrum, Bremen

Fachveranstaltung für Bau-Fachleute

Wärmepumpen zur Wärmeversorgung von Einfamilienhäusern sind mittlerweile Stand der Technik und werden flächendeckend eingesetzt. Bei Mehrfamilienhäusern hingegen sind Wärmepumpen bisher selten vertreten. Einer der Gründe scheint die dezentrale Wärmeversorgung über Gasetagenheizungen im Bestand zu sein – hierbei soll die Umstellung auf eine Wärmepumpe mit höherem baulichem und organisatorischem Aufwand verbunden sein. Doch auch im Neubau liegt der Einsatz von Wärmepumpen deutlich unter dem Potential. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen Wärmepumpensysteme auch hier verstärkt zum Einsatz kommen. Die Veranstaltung widmet sich dem Hemmnis und zeigt durch Praxisbeispiele Lösungsansätze für eine zukunftsfähige energetische Sanierung im Bestand und Einsatzmöglichkeiten für den Neubau.

Referenten:

Dr. rer. pol. Jens Clausen (Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit)

Steffen Röhrs (Obermeister Innung Sanitär Heizung Klima Bremen)

Heinfried Becker (energiekonsens)

Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 3 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247/Contracting (BAFA)) angerechnet.

Die Veranstaltung wird gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen mit 3 Fortbildungspunkten anerkannt.

Zu dieser Veranstaltung stellen wir für Hausverwaltungen eine Teilnahmebestätigung aus. Das Seminar erfüllt die Anforderungen für eine Anerkennung als Weiterbildung im Sinne § 15b MaBV.